2020

2020

Vor einem Jahr luden Matthias Zielfeld und ich Passantinnen und Passanten zum 10-minütigem Videointerview, um ihre Erinnerungen an '89 aufzuzeichnen und mit anderen zu teilen. Was waren die Hoffnungen, was die Ängste in der Zeit des Umbruchs?

Mobiles Aufnahmestudio war ein kleiner Wohnwagen auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz und an drei Tagen entstanden 15 filmische Miniaturen, die von unterschiedlichsten Erfahrungen erzählen auf dem Weg zur „Deutschen Einheit“, zum Beitritt der DDR zur BRD am 3.10.1990.

Die entstandenen Videos wurden 2019 im Programm des FREI_RAUMS für Demokratie und Dialog der Stiftung Friedliche Revolution und im INTERIM der Cinémathèque Leipzig öffentlich gezeigt. Mit Dank an die Beteiligten stellen wir sie nun online für alle, die interessiert sind an den verschiedenen Aspekten der „Geschichte aus dem Interim“:

 

Teil 1

Teil 2

Teil 3

 

 

Interim_small.jpg

© Jane Wegewitz 2019

 

Ausgangsbeschränkt ins Sperrgebiet! Hier könnt ihr bis Dezember das Feature "Am Ende der Erinnerung – Erkundungen im Sperrgebiet Hradiště" anhören - viel Vergnügen dabei!
 

Hradiste_Nähe_Duppau_©_Jane_Wegewitz.jpg

Sperrgebiet Hradiště, Blick auf die Grabkapelle der Zedtwitzer
© Jane Wegewitz 2019

 

Zum Inhalt:

Einst eine der ärmsten Agrarlandschaften Europas, ein spärlich, vor der Vertreibung überwiegend von Deutschen besiedelter „vergessener Winkel Böhmens“, ist das Duppauer Gebirge, heute heißt es Doupovské hory, seit 1953 militärisches Sperrgebiet. In Hradiště, so die Kurzbezeichnung, sind im Ergebnis jahrzehntelanger Manöverübungen beinahe 70 Ortschaften verschwunden, gleichzeitig hat sich die weitgehende Isolation, die Abwesenheit des Menschen und seiner Ökonomie, positiv auf die Ökologie des Gebietes ausgewirkt.

Das Lapidarium auf dem Vintiřovsky vrch bei Radonice u Kadaně, früher der Winteritzer Kapellenberg, ist der Ausgangspunkt der Recherchen der Autorin. Artefakte, Steine der nicht mehr existierenden Siedlungen aus dem Duppauer Gebirge werden hier seit 2003 gesammelt. Ich habe mit einer Sondergenehmigung die Zone betreten, eine Grenze hinter der Grenze überwunden, einen Teil des Gebirges erkunden können, und mich in das Spannungsfeld begeben zwischen schwindenden Erinnerungen, Spuren der zerstörerischen Kraft von Kriegsübungen und der Entstehung neuer Biotope. Was erzählt eine Landschaft, in der Zerstörung und ungestörtes Wachstum so nah beieinander liegen, in der man auf geschichtsträchtigem Boden geht, Spuren folgt, die im Dickicht entdeckt sein möchten? Was wissen die Reisebegleiter vom Truppenübungsplatz und der Agentur für Landschaftsschutz Tschechiens über die Historie, was wünschen sie sich für die Zukunft und ist es möglich, die Einzigartigkeit der Doupovské hory in Worte und Töne zu fassen?

Realisation: Recherche 2016, Produktion 2018 (52:39 Min.)

Sprecherinnen und Sprecher: Karoline Knappe, Jörg Miethe und die Autorin

Regie: die Autorin

Ton und Schnitt: Patrick Becker, Bromologic-Tonstudio

Übersetzung: Monika Gibelová, Peter Fargaš

Ausschnitt „Konec srpna v hotelu Ozon“: mit freundlicher Genehmigung des Filmrechte-Inhabers, dem Militärhistorischen Institut Prag

Produktion: Jane Wegewitz 2018

 

Im Falle euch als Hörerinnen und Hörer des Features ist eine finanzielle Zuwendung möglich, so erbitte ich diese als Spende an medico international - danke!

 

2019

2019

 

5.11., 19 Uhr, Interim (Demmeringstraße 32): "Nachbarn auf Zeit" - Vortrag/Lesung zur Geschichte jüdischen Lebens in Leipzigs Westen (Schleußig und Plagwitz), mit Tom Pürschel

ab 14.9. "Geschichte aus dem Interim" (Video-Interviews, mit Matthias Zielfeld), Wilhelm-Leuschner-Platz, Leipzig, Screenings ab 21.9. FREI_RAUM für Demokratie und Dialog, ab 1.11. Interim der Cinémathèque Leipzig

Stadtführungen (dt./engl.) im Rahmen der Jüdischen Woche 2019 (mit Helen Reichelt):

Mi, 26.6., 14 Uhr, Schritt für Schritt – Jüdische Lebenserinnerungen in Leipzigs Stadtraum: „Die Carlebachschule“
Fr, 28.6., 16 Uhr
Schritt für Schritt – Jüdische Lebenserinnerungen in Leipzigs Stadtraum: „Leipzigs große Synagogen“

Die Veranstaltungen waren ein Angebot von EnterHistory! und stellten den Teilnehmenden auch das Projekt "ReMembering - Jüdische Lebenserinnerungen" vor.


ab April 2019 FREI_RAUM für Demokratie und Dialog der Stiftung Friedliche Revolution (Programm, Organisation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

10.5.19, 14 - 20 Uhr: LeseZeichen Leipzig - Open-Air-Lesung zum Gedenken an die Bücherverbrennungen 1933 (Programm, Organisation, Öffentlichkeitsarbeit, mit dem Initiativkreis 9. November)
 

"ReMembering - Jüdische Lebenserinnerungen" (Fortsetzung, Infos zum Projekt auch bei Medaon)

Reisen mit Sebald

2012 – 2018

---

2018

Fortsetzung "ReMembering - Jüdische Lebenserinnerungen. Ein Netzwerk zur Stadtgeschichte Leipzigs" (Projekt von EnterHistory!) mit vier Workshops (Idee, Organisation, Leitung), Überarbeitung der Web-Präsenz mit Netzwerkdarstellung

8.11.18 Netzwerktag "Es war einmal?" (Idee, Organisation, Leitung)

10.11.18 Workshop zur jüdischen Geschichte Leipzigs (Taborgemeinde, mit Tom Pürschel)

2017

23.3.2017, 20 Uhr, "Broder, Cerf & Löbl - Nachbarn auf Zeit", Lindenfels Westflügel, Buchpremiere mit Lesung

"ReMembering - Jüdische Lebenserinnerungen. Ein Netzwerk zur Stadtgeschichte Leipzigs" (Projekt von EnterHistory! ab 1.5.

19.6.2017, 18:30 Uhr, "Broder, Cerf & Löbl - Nachbarn auf Zeit", Stadtteilpark Plagwitz/Konsumzentrale, Open Air-Lesung (im Rahmen der Jüdische Woche 2017, gefördert von der LEIPZIGSTIFTUNG, unterstützt von KONSUM Leipzig)

2016

27.1.2016, 18:30 Uhr, Neueröffnung der Ausstellung „Next-Door Neighbours" (Bethanienkirche, Leipzig, Stieglitzstraße 42)

10.2.2016, 19:30 Uhr, Vortrag zu "Jüdischem Leben in Leipzig-Schleußig von 1900 bis 1941" (mit Tom Pürschel, Bethanienkirche Leipzig)

o.D. "Still I - Tarkowski"

"Am Ende der Erinnerung - Erkundungen im Sperrgebiet Hradiště" (ab Februar 2016, laufend)

4.9.2016, Neueröffnung der Ausstellung „Next-Door Neighbours" (Ariowitsch-Haus, Leipzig, Hinrichsenstraße 14)

"Zone und Fiktion" (in Vorbereitung)

"ReMembering Leipzig" (in Vorbereitung)

2015

„Next-Door Neighbours" (Ausstellungsprojekt, Eröffnung am 29.6.2015)

"Fluchtpunkte" (Wanderung, Arbeit am Manuskript für ein literarisches Hörstück, Sammlung von Tonmaterial)

Gr&u